Queer Quiz. Punkte mit Deinem queeren Wissen

Welche Sportlerin hat noch während ihrer Karriere das Coming-out gewagt? Wann fand der erste CSD in Berlin statt? Wie oft hat die Ukraine den ESC gewonnen?

Drei von 50 Fragen, die wir euch am 21. Juni im LeZ stellen werden, per Bild, Text, Audio und Video. Beim Queer Quiz erfahrt Ihr alles zu queerer Kultur, queerer Geschichte und jede Menge über LGBTIQ*-Celebritys. Mit Gästen aus der Ukraine!

Bilde ein Team mit deinen Freund*innen oder finde deine Peers vor Ort! Attraktive Preise warten auf die die Teams, die die ersten drei Plätze belegen! Registriere dich über den QR-Code.

Ein beliebtes Quiz

Wir danken Wowa und Wanja für ihren Einsatz und auch Sibylle für ihre Unterstützung. Sie haben das Queer Quiz entwickelt und über die Jahre das Konzept verfeinert. Inzwischen touren sie damit durch Münchens Szene.

Queer Quiz Punkte mit Deinem queeren Wissen
Wann: Freitag, 21. Juni 2024, 19 Uhr
Wo: Lesbisch-Queeres Zentrum LeZ, Müllerstraße 16
Veranstaltende: Munich Kyiv Queer, LeZ

So könnt Ihr helfen


EINZELFALLHILFE Munich Kyiv Queer unterstützt mit einer eigenen, privaten Spendenaktion über www.paypal.me/ConradBreyer die Menschen in der Ukraine, die in Not oder auf der Flucht sind. Denn nicht alle sind an ukrainische LGBTIQ*-Organisationen (s.u.) angebunden. Die Hilfe ist direkt, schnell und gebührenfrei, wenn Ihr auf PayPal die Option „Für Freunde und Familie“ wählt. Wer kein PayPal hat, kann alternativ an das Privatkonto von Conrad Breyer, Sprecher Munich Kyiv Queer, IBAN: DE42701500000021121454, Geld schicken.

Wir helfen unsere Freund*innen und Partnern. Alle Gesuche aus der Community werden in Zusammenarbeit mit unseren queeren Partner-Organisationen in der Ukraine akribisch geprüft. Können sie selbst helfen, übernehmen sie. Übersteigen die Anfragen die (finanziellen und/oder materiellen) Möglichkeiten der LGBTIQ*-Organisationen, sind wir gefragt.

HILFE FÜR LGBTIQ*-ORGANISATIONEN Wir haben zum Schutz von LGBTIQ* aus der Ukraine das Bündnis Queere Nothilfe Ukraine mitgegründet. Ihm gehören um die 40 LGBTIQ*-Organisationen in Deutschand an. Sie alle haben ganz unterschiedliche Kontakte in die Ukraine und sind bestens vernetzt mit Menschenrechtsorganisationen vor Ort, die Gelder für die Versorgung oder Evakuierung queerer Menschen brauchen. Spendet hier

Fragen? www.MunichKyivQueer.org/helfen