Was wir tun

Gemeinsam erreichen wir mehr! Die Projekte, die wir in Deutschland und der Ukraine umsetzen, sind vielfältig. Die Kooperationsvereinbarung (Seite 1, Seite 2, Seite 3, Signaturen 1, Signaturen 2) zwischen den Communitys in München und Kyjiw definiert fünf Arbeitsfelder:

Informations- und Erfahrungsaustausch: Über Munich Kyiv Queer halten beide Seiten ständig Kontakt miteinander. Die Gruppen und Organisationen Kyjiws und Münchens tauschen sich über politische Entwicklungen in ihren Ländern und ihre Arbeit aus: Es geht um Kultur, HIV-Prävention, psychosoziale Beratung, Selbsthilfe- und Freizeitgruppen, aber auch um politische Kampagnen, Lobbying und PR.

Fortbildung: Um voneinander zu lernen, führen wir spezielle Workshops in den oben genannten Bereichen durch, auch Studienbesuche. Dabei profitieren beide Seiten voneinander. Zielgruppe sind ehren- und hauptamtliche Beraterinnen, Social Worker, Experten für HIV-Prävention, Kultur- und Projektmanager, Presseleute etc.

Kultur: Mindestens genauso wichtig wie der fachliche Austausch ist das gegenseitige Kennenlernen. Mit Ausstellungen, Theaterprojekten, Vorträgen, Debatten, Filmen und Konzerten öffnen wir uns dem Leben der Menschen, um die es geht.

PR und Öffentlichkeitsarbeit: Die LGBTI*-, Publikums- und Tagespresse beider Länder informiert Munich Kyiv Queer fortlaufend über die gemeinsamen Aktionen und Kampagnen. Wir weisen gezielt auf die Menschenrechtslage in der Ukraine und in Deutschland hin und machen mit eigenen Aktionen und Statements Druck.

Pride-Kooperation: Der Münchner CSD und der KyivPride sind eine gesonderte Beziehung eingegangen. Beide Partner tauschen Informationen, Erfahrungen und Expertise aus. Jedes Jahr besuchen Delegationen beider Städte ihren Partner-Pride; zur Pride Week und übers Jahr stellen sie ein eigenes Kulturprogramm auf die Beine. Dem CSD überlässt das Münchner Stadtrat für diese Arbeit eigene Mittel; die Gelder verwaltet das Münchner Kulturreferat.

Unsere Aktionen

Die Arbeit der Kontaktgruppe, die einst Projekte nur vermitteln wollte, immer wieder aber selbst Aktionen initiiert, hat sich im Laufe der Zeit professionalisiert. Mit politischen Aktionen, Kulturprojekten und Workshops machen wir auf unsere Anliegen aufmerksam, werben in der Öffentlichkeit um Empathie, fordern Akzeptanz und gleiche Rechte. Der fachliche Austausch zwischen LGBTI*-Aktivist*innen beider Länder dient der Wissensvermittlung und dem Community-Building.

Wir sind nicht allein

Die Kyjiw-Arbeit der Münchner Community wird vom Münchner Stadtrat, insbesondere Dominik Krause (Bündnis 90/Die Grünen) und Thomas Niederbühl (Rosa Liste) unterstützt; auch Oberbürgermeister Dieter Reiter engagiert sich. Aus dem Landtag stärkt uns die Abgeordnete Tessa Ganserer den Rücken.

Munich Kyiv Queer arbeitet mit der städtischen Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, dem Büro für Internationale Angelegenheiten der Stadt München, dem Arbeitsforum Ukraine der LMU zusammen.

In ganz Deutschland vernetzen wir uns mit Gruppen und Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen wie wir. Quarteera zum Beispiel setzt sich für die Gleichstellung von Lesben, Schwulen, Bi-, trans* und inter* Personen  in Russland, QueerEast für LGBTI*-Rechte in der Ukraine ein. Beide Partner sitzen in Berlin.

In Kyjiw kooperiert die Kontaktgruppe Munich Kyiv Queer mit der Deutschen Botschaft, der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ, dem Goethe-Institut und der Heinrich-Böll-Stiftung. Unsere Kontakte bauen wir ständig aus.

Partner

  • MLC München
  • melodiva
  • rosa liste münchen
  • daneben
  • sub
  • QUEERAMNESTY
  • team münchen
  • GOC MÜNCHEN
  • insideout munich e.V.
  • forum homosexualität münchen
  • isarhechte muenchen
  • CSD München
  • LeTra Lesbenberatungsstelle
  • münchner aids-hilfe
  • FGU
  • ga
  • insight
  • philhomoniker
  • Queergottesdienst
  • Queer Campus
  • queerpass
  • RegenbogenChor
  • Münchner Regenbogenstlftung
  • Gay Alliance Ukraine
  • LiGA
  • Megaphone
  • Tepro
  • TransMann e.V.
  • НАШ СВІТ
  • Точка Опори
  • Gender.Z
  • Sphera
  • Aufklärungsprojekt München
  • Bayerischer Jugendring
  • Diversity München
  • Heinrich-Böll-Stiftung Kyjiw
  • Les Mamas
  • Queer Film Festival München
  • LesKult
  • Gorod
  • VelsPol Bayern
  • Deutsche Botschaft