Aktuelles

Ein Projektchor für Odesa!

09.01.2019 | cb — Keine Kommentare
0

Weißt du, wie Schuba schmeckt? Oder wie lang die Potemkinsche Treppe ist? Oder wo in der Ukraine ein Denkmal für Darth Vader steht? Nein? Dann finde es doch selbst heraus! Mach Dir ein Bild von der Ukraine! Und sing mit uns.

Eingerahmt vom Pride-Weekend in Odesa, voraussichtlich Ende August 2019, findet am Schwarzen Meer ein kleines internationales Chorfestival statt. Für dieses Festival gründet sich ein Münchner Projektchor, der aktuell engagierte Sänger*innen sucht. Es ist geplant, in vier Samstagsproben ein etwa 30-minütiges Programm – etwa 6 Songs inkl. Klavierbegleitung – zu erarbeiten. Der Chor ist offen für alle, die Spaß am Singen haben – egal, ob bereits in einem Chor aktiv oder nicht. Ziel der Organisator*innen ist es, dass sich bis zum 1. März 2019 rund 20 bis 25 interessierte Sänger*innen gefunden haben, die in Odesa auftreten möchten.

Ein unverbindliches Infotreffen für alle, die Lust auf das Chorfestival in Odesa haben, findet am Donnerstag, den 14. Februar 2019, um 19 Uhr in der IMMA Beratungsstelle, Jahnstraße 38, statt. Bitte bei Zora Schulprojekte und Gruppen, 1. Stock, klingeln. Alternativ könnt Ihr Euch auch per E-Mail über projektchor-odessa@gmx.de anmelden oder Fragen stellen. Weitere Informationen finden sich über Facebook ProjektchorOdessa2019 oder www.monaccord.de.

Willkommen beim zweiten Q-Fest

Die Idee zu einem Münchener Projektchor für Odesa entstand im Rahmen des Festivals Various Voices, das im Mai 2018 in München stattfand. Das Projekt wird unterstützt vom CSD München, der Kontaktgruppe Munich Kyiv Queer sowie dem Kulturreferat der Stadt München, die bereits seit mehreren Jahren erfolgreich die LSBTI-Szenen zwischen den Partnerstädten München und Kyjiw vernetzen. Hier ein Video vom ersten Q-Fest, dem LSBTI-Chorfest 2018, anlässlich des OdesaPride 2018.

[Stefan Block]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.