Aktionen

September 2018 – Fünf Jahre TERGO

03.08.2018 | cb — Keine Kommentare
0

Die Elterninitiative TERGO bietet Eltern und Familien von Lesben, Schwulen, Bi, Trans* und Inter* in der Ukraine jede Art von Hilfe und Unterstützung – und das nun schon seit fünf Jahren! Gegründet von drei Müttern ohne viel Erfahrung im Aktivismus hat sich TERGO seit 2013 als Lobby-Organisation etabliert. Neben der Beratung von Eltern führt TERGO immer auch Schulungen für Fachleute durch, die mit der LSBTI-Comunity arbeiten wie Psycholog*innen, Lehrer*innen und Sozialarbeiter*innen. Die Mütter (und wenigen Väter) organisieren jedes Jahr mit anderen gemeinnützigen Vereinen entsprechende Veranstaltungen, um die Rechte von LSBTI zu fördern, in den Dialog mit der Bevölkerung zu kommen und die ukrainische Gesellschaft weiter zu demokratisieren.

Im September 2018 feiert TERGO fünfjähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurde beschlossen, statt nur zu feiern, eine zweitägige Konferenz mit Workshops anzubieten, die Eltern von Lesben, Schwulen, Bi, Trans* und Inter* sowie Psycholog*innen aus verschiedenen Teilen des postsowjetischen Raums zusammenbringt, darunter aus Moldawien, Weißrussland, Kirgisistan sowie hoffentlich auch aus Russland, Armenien und Georgien. Die Trainer mit langjähriger Erfahrung demonstrieren bei der Gelegenheit verschiedene Ansätze ihrer Methodik und bringen den Teilnehmenden bei, wie sie auf verschiedene Zielgruppen zugehen, Toleranz und Bewusstsein in Bezug auf LSBTI-Rechte fördern und schulen können. In diesem Jahr nimmt eine Trainerin vom Aufklärungsprojekt München teil, Sabine Exner-Krikorian. Das Aufklärungsprojekt klärt in Schulen über Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*-Sexualität auf, baut Vorurteile ab und nutzt dafür spielerische Methoden.

Um den Workshop zu veranstalten, hat TERGO erstmals eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Geld für diejenigen zu sammeln, die aus anderen Ländern in die Ukraine reisen. Wer die Initiative unterstützen möchte, kann dies über hier tun.

Wann: 22. bis 23. September 2018
Wo: Kyjiw
Kontakt: Conrad Breyer
Veranstaltende: TERGO, CSD München, Munich Kyiv Queer, Kulturreferat der Stadt München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.